Don Wikidonso

March 5, 2006

Wikipedia: Sprachlose Entscheidungsfindung inklusive Missbrauch

Filed under: Hacker,Insider,Recht,Wikipedia — donwikidonso @ 1:02 am

Konstruktive Kritik trägt zur Verbesserung bei. In einem der Kommentare teilte ein Blogleser der FvMM-Gruppe etwas ganz Interessantes mit. Deswegen wird dieser Vorspan so ungefähr wie völlig sprachlos sein.

Die Stellungnahme von Iaal im Zwangsumbenennungsverfahren ist zweifellos sehr klug formuliert und so wäre die Wikimedia endgültig am Zugzwang, den sie nicht erfüllen kann. Allerdings hat Iaal taktisch gesehen zu früh vorgetragen“, meinte Professor Tscharli Widerspruchskino und verweist auf folgendes:

“…Antrag: Ich beantrage eine Entscheidungsfindung über die Sperrung von Benutzer:IAAL für eine indefinite Dauer…”
(Zitat aus dem Antrag Wikipedia:Benutzersperrung/IAAL, Henriette Fiebig)

Henriette Fiebig von der Wikimedia Deutschland e.V. beantragte (zulässigerweise) nur eine Entscheidungsfindung und nicht eine (unzulässige) Sperrung/Umbennennung als solche.

Zum Vergleich:

“…Antrag: Dem Benutzer:Klever wird für eine Dauer von 3 Monaten untersagt, Schnelllöschanträge, Löschanträge und QS-Anträge zu stellen…”
(Zitat aus dem Antrag Wikipedia:Benutzersperrung/Klever)

Dort im Klever-Verfahren wurde nicht die Entscheidungsfindung beantragt, sondern eine Sperrung.

Weiterer Vergleich:

“…Antrag: Ich beantrage eine Sperrung von Benutzer:cyper für eine Dauer von 2 Wochen…”
(Zitat aus dem Antrag Wikipedia:Benutzersperrung/cyper)

Auch in diesem Cyber-Verfahren wurde keine Entscheidungsfindung beantragt, sondern eine zweiwöchige Sperre.

Daraus lässt sich schliessen, dass noch nie ein ordnungsgemäßes Benutzersperrverfahren gegen Benutzer:IAAL stattgefunden hat.

Bitte in Eurem “Widerstandskino” etwas mehr auf die Feinheiten achten, FvMM.”

Die FvMM-Gruppe meint: Ja, ähm,… *kopfkratz*. Dann wäre der Antrag auf eine reine Entscheidungsfindung ein klassischer Trollantrag der Wikimedia Deutschland e.V., weil sie mit solchen Scheinanträgen nur öffentlich provozieren und wie in Sachen Tron reine Namensanklatsche betreiben wollen. Und alle Pro-Abstimmer überführen sich selbst als waschechte Trolle.

Und es gibt nach der Roswitha C. einen weiteren “grössten Troll aller Wikipedia-Zeiten”: Der 45jährige Markus Schweiß aus Bochum u, der ohne einem ordnungsgemäßen Benutzersperrverfahren vorsätzlich sperrte. Und die 39jährige braunschweigerische Antragsstellerin Admin Henriette Fiebig aus Berlin-Schnöneberg, der es nur um eine Retourkutsche mit diesem Iaal-Pranger ging und das gleiche Spielchen mit der Namensanklatsche betreibt, wie es in Sachen Tron bereits schon die ganze Zeit der Fall ist. Ein verwirrter Kassander der Minoer bringt es auf den Punkt: “Die Wikipedia kann solche Typen, die Angst, Unsicherheit und Zweifel verbreiten, nun wirklich nicht brauchen.”

Update: Vor wenigen Minuten hat Diensteanbieter Admin Markus Schweiß den Benutzer:IAAL schon wieder “für immer” gesperrt. Und schon wieder ohne Abstimmungsverfahren. Und schon wieder Adminwillkür und Missbrauch der Adminknöpfe durch Markus Schweiß, obwohl IAAL aufgrund einer Sperre von Admin Steschke überhaupt gar nicht auf der Wikipedia anwesend sein konnte.

Update: Jetzt hat Diensteanbieter Admin Markus Schweiß das “Benutzersperrverfahren” in ein “Meinungsbild” umgewandelt. Und das gesamte Verfahren auch hier ohne vorheriger Abstimmung geschlossen. Damit wird nicht nur die Abteilung Wikipedia:Meinungsbild umgangen, sondern auch der Wikipedia:Vermittlungsausschuss übergangen. Und das Benutzersperrverfahren sowieso. Und das alles obwohl es die Wikipedia-Regeln anders vorschreiben.

Neue Adminwillkür und wieder Missbrauch der Adminknöpfe mit der southparkmäßigen Begründung: “Meinungsbild beendet, also für immer gesperrt” durch Markus Schweiß.

Wen wundert es, wenn sich die Wikipedia und Wikimedia mit diesen “rechtswidrigen” Methoden noch mehr Feinde und Probleme besorgen als sie schon jetzt nicht verkraften kann. Aber so sind halt die böswilligen Computerspezialisten, sog. Crackers, die bei der Wikipedia vieles kaputtmachen. Wir sind gespannt auf die Reaktionen der neuen Fronten, die durch Admin Markus Schweiß und Admin Henriette Fiebig ins Leben gerufen wurden.

Advertisements

Leave a Comment »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Create a free website or blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: